Archive for the ‘Lebensmittel’ Category

Dresdcan (3)

08Jun09

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts übersehen (das ist übrigens nur so eine Phrase): „Yes we can“ – 20 % auf alles – Nur am 4. und 5. Juni „It’s Obama Day“ [FAZ.net] [mdr.de] [Stefanolix, offenbar für deutsche Kunden gedacht] Mit Dank an Dagmar, Malchus und Stefan!


Dresdcan (2)

05Jun09

Es kann ein bisschen dauern, bis ich mich durch sämtliche Hinweise und Fundstücke zu Obamas Dresden-Kurzbesuch gearbeitet habe. So lange möchte ich auf ein Video von „Spiegel Online“ verweisen, das nicht nur einige Obama-Kulinarien (s.o.) zeigt, sondern gestern auch ein paar beeindruckende Stimmen vor Ort eingefangen hat.


Fries at last!

03Jun09

Schon vor ein paar Wochen hat mir Kurt ein Bild geschickt, dass er während seines New-York-Aufenthalts im April dieses Jahres geschossen hat: Dieses Foto hat mich gleichermaßen fasziniert wie beunruhigt. Man beachte die Diskrepanz zwischen den angepriesenen Pommes Frites und dem darüber abgebildeten Automateneis. Die Preiserhöhung, die auf ein gut laufendes Geschäft schließen lässt. Und […]


Em-can-adas

02Jun09

In Berlin fand am Wochenende der „Karneval der Kulturen“ statt. Klar, dass da Einer nicht fehlen durfte: [Fotografiert und eingesandt von Falk]


Entweder ich stumpfe völlig ab oder das ist wirklich eine ganz nette Idee: Der Präsident aus Schokolade, in den Varianten – und da müssten Sie mir jetzt sagen, was man davon halten soll – Milchschokolade und Zartbitter. [Eingesandt von Gitte]


Als ich vor langer Zeit fünf Monaten mit dem Obama-Vergleichsbloggen angefangen habe, habe ich die zu verwendenden Grafiken einfach „wecant“ genannt und durchnummeriert — zweistellig. Ich hätte ja nicht ahnen können, dass sich das Projekt so ausweiten würde, dass ich irgendwann mal auf eine dreistellige Nummerierung angewiesen bin. Jetzt. Es ist also nicht der 100. […]


Back dat!

22Apr09

Aus einer Stuttgarter Bäckerei: Ob „Obamer mit kakaohaltiger Fettglasur“ jetzt rassistisch sind oder nicht, überlasse ich – wie auch hier – Ihrem eigenen Feingefühl. [Fotografiert und eingesandt von Carlo]